Hier geht's zu den Artikeln in der KITZINGER FUNDGRUBE

BEAUTY FORUM

ist DAS führende Fachmagazin für professionelle Kosmetik.

In der Ausgabe 3/2016 erschien der Artikel von Sandra Lagier zum Thema Falten.

BEAUTY FORUM Faltenkiller, Ausgabe 3/2016

 

Feuchtigkeits- & Trockenheitsfältchen

Trockenheitsfältchen sind ein Zeichen des natürlichen Alterungsprozesses und äußern sich durch Feuchtigkeitsmangel in der Haut. Diese sogenannten „ersten“ Fältchen haben noch keine intensive Auswirkung auf das Hautbild und können ganz leicht ausgeglichen werden, in dem die Haut mit einer Extraportion Feuchtigkeit, wie z.B. einem Serum oder einem Wirkstoffkonzentrat zusätzlich zur gewohnten Pflege temporär versorgt wird. Auch die tägliche Zufuhr an Mineralwasser sollte in diesem Zusammenhang überprüft werden und ggf. die Menge erhöht werden, damit Feuchtigkeitsdefizite auch von innen ausgeglichen werden, was sich wiederum positiv auf das Hautbild auswirkt. Die Haut wirkt glatter und praller.

Weitere Aspekte, die oft zur Austrocknung der Hornschicht und die Entstehung von „Knitterfältchen“ begünstigen, sind Fehler im Heimpflegeverhalten, verlangsamte Stoffwechselabläufe in der Haut sowie Stress und eine auslaugende Lebensweisen. Hierzu zählt auch der Konsum von Genussmitteln, der sich bei regelmäßigem Verzehr ebenfalls negativ auf das Hautbild auswirken kann und sich Trockenheitsfältchen im Gesicht abzeichnen.

Auch der vernünftige Umgang mit UV-Licht und die Prophylaxe mit entsprechender Tagespflege (mindestens LSF 15), eine gesunde Ernährung sowie die Integration von Bewegungs- und Entspannungsphasen in den Alltag unterstützen einen ausgeglichenen und strahlenden Teint, da die Haut so optimal mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt wird und Stoffwechselprozesse in der Haut aktiviert werden können.

 

Heimpflege: Eine konsequente und regelmäßige Heimpflege ist unerlässlich für einen natürlich schönen und rosigen Teint. Die tägliche Gesichtspflege ab einem Alter von 20 Jahren sollte aus einer rückfeuchtenden Gesichtsreinigung, feuchtigkeitsspendender Tages- und Nachtpflege und einer leichten und abschwellenden Augenpflege bestehen. Das tägliche „Muss“ bei der Gesichtspflege richtet sich nach dem Bedarf und kann unter Zuhilfenahme von Feuchtigkeitsseren, Ampullen und regelmäßigen Enzympeeling-Anwendungen den jugendlichen Hautzustand lange bewahren.

 

Wirkstoffe: Probiotische Wirkstoffkomplexe, hochwertige Algenextrakte, Hyaluronsäure, Aminosäuren und leichte Pflegeöle erhöhen den Natural Moisturizing Faktor (NMF) der Haut, verbessern zudem den Eigenschutz und reduzieren die sichtbaren Anzeichen des Hautalterungsprozesses.

 

Kabinenbehandlung: Hydratisierende Anti-Aging Behandlungen kombiniert mit Ultraschall und Fruchtsäurebehandlungen reduzieren Überverhornung, regen die natürlichen Hautprozesse an und erhöhen ebenfalls den Natural Moisturizing Faktor (NMF) der Haut. Bei regelmäßigen Anwendungen bleibt die Haut so in der Balance und ist gegen äußere Einflüsse gut geschützt.

 

Altersfalten & atrophische Falten

Mit der Zunahme des Alters und durch strukturelle Veränderungen der Haut (Intrinsisches Hautaltern) bilden sich immer mehr Fältchen und später auch tiefere Falten. Die Epidermis wird dünner, das Bindegewebsfasergerüst der Dermis, welches kollagene und elastine Fasern umfasst, verändert sich massiv und die Subkutis (Unterhautfettgewebe) verliert an Volumen. Neben den Auswirkungen des normalen Alterungsprozesses wird dieser auch stark durch den Lebenswandel und oftmals durch ein unzureichendes Pflegeverhalten beeinflusst (Extrinsisches Hautaltern). Durch die Verdünnung der Hautstruktur entstehen tiefere Falten und ein Elastizitätsverlust des Gewebes kann wahrgenommen werden. Speziellere atrophische Fältchen treten oftmals an der Oberlippe auf und werden Plisseefältchen genannt. Aber auch Pigment- und Gefäßveränderungen zeigen sich besonders oft in dieser Phase der Hautalterung.

Die perfekte Heimpflege für reifere Haut ist mit etwas mehr Pflegeaufwand verbunden. Die Haut braucht neben einer milden, rückfettenden Reinigung auch eine schützende Tagespflege, eine regenerierende Nachtpflege und eine aufbauende Augencreme, da die Haut in diesem Bereich besonders dünn ist und stark nachlassen kann. Allgemein gilt es, die Haut in jeder Situation zu schützen und den jugendlichen Hautzustand so lange es geht zu bewahren, um die sichtbaren Zeichen der Zeit zu verbergen.

 

Spezialpflege: Kombiniert werden sollte die tägliche Pflege mit Anti-Aging Ampullen und Seren, aufbauenden Masken und Augenvliesmasken. Für einen glatten Teint und eine verbesserte Wirkstoffaufnahme der Pflegeprodukte ist ein regelmäßiges Enzympeeling (1-2-mal pro Woche) notwendig, um die Verhornung der träge gewordenen Haut zu lösen. Nachfolgende Wirkstoffe dringen tiefer in die Haut ein, so dass die Haut optimal versorgt wird.

 

Wirkstoffe: Hyaluronsäure-Kombinationen, Peptide, Vitaminkomplexe, Genistein, und hochwertige Pflegeöle fördern die Hautelastizität, regen die Kollagensynthese an, schützen und reduzieren die Alterserscheinungen. Zusätzlich fördert Gold (24 Karat) die sofortige Strahlkraft der Haut und wirkt wie ein Booster.

 

Kabinenbehandlung: Aktivierende und regenerierende Anti-Aging Behandlungen kombiniert mit der Mesotherapie oder dem Micro Needling verbessern das Hautvolumen, reduzieren Falten und regen die Kollagensynthese der Haut an. Auch Modellagen (Okklusiv-Behandlungen) unterstützen die Aufnahmefähigkeit der Haut. Viele Anti-Aging Behandlungen sind als Kuranwendungen mit kurzen Abständen (6-10 Behandlungen, 1-2 Behandlungen pro Woche) konzipiert und sollen einen Depoteffekt erzielen, damit das Grundgerüst der Haut stabilisiert wird. Anschließend empfiehlt es sich regelmäßige Erhaltungsbehandlungen (alle 4 Wochen), neben einer gesundheitsfördernden Lebensweise, in den Alltag zu integrieren, um sichtbare Hautverbesserungen wahrzunehmen.

 

Mimische Falten

Die Bewegungsfalten des Gesichts schleichen sich durch bestimmte Gesichtsausdrücke mit der Zeit ein. Durch kontinuierliche Kontraktion kommt es z.B. zu einer quergestreiften Stirnfalte oder einer ausgeprägten Nasolabialfalte sowie zu Augenfalten und „Krähenfüßen“. Die am seitlichen Nasenrücken entstehenden Falten nennt man „Häschenfalten“.

 

Heimpflege: Mimikfalten lassen sich besonders gut mit Spezialprodukten und Home-Beauty Geräte je nach Bedarf, auch zuhause im Badezimmer, behandeln. Aktivierende Seren und Augencremes mit Signalpeptiden verbessern Mimikfältchen nachhaltig. Diese werden ideal mit Home-Beauty Geräten in die Haut eingearbeitet und normalisieren übermäßige Mimik. Sogenannte Effektprodukte, die oftmals Polimere enthalten, reduzieren Mimikfältchen für mehrere Stunden und tragen zu einem makellos glatten Erscheinungsbild bei.

 

Kabinenbehandlung: egalisierende Anti-Aging Behandlungen kombiniert mit Galvanisation verbessern Mimikfalten nachhaltig. Die Kombination mit einer klassischer Gesichtsmassage oder einer entspannenden Wellnessmassage lässt Stress abfallen und regt die Durchblutung für einen entspannten Gesichtsausdruck ohne Mimikfalten an.  

Sandras Beauty & Care
Würzburger Straße 21a
97337 Dettelbach

Tel.: 09324 / 53 81

 

Termine nach Vereinbarung